Unser C-Wurf

In den zeitigen Morgenstunden des 30. Julis 2016 hat Lizzy 5 kleinen Welpen das Leben geschenkt. Die Geburt verlief komplikationslos und Lizzy versorgt ihre Kleinen vorbildlich.

 

Der Papa unserer Welpen ist:

Leonhard´s Crispin

geb. am 24.08.2014

PL-0

German-Winner 2015

Polnischer Jugendchampion

Die Bedingungen für den Titel "KFT-Jugendchampion" sind  erfüllt.

Crispin ist der Sohn von Leonhards Cotton Eye Joe, der als Deckrüde für unseren B-Wurf zur Verpaarung stand. Nun sind wir gespannt, wie sich die Welpen entwickeln werden.

Geburtstagebuch:

30. Juli 2016

01:40 Uhr: ein kleiner Junge mit einem  Geburtsgewicht von 198 Gramm

02:05 Uhr: ein kleines Mädchen mit einem Geburtsgewicht von 179 Gramm

03:30 Uhr: ein kleiner Junge mit einem Geburtsgewicht von 185 Gramm

04:10 Uhr: ein kleines Mädchen mit einem Geburtsgewicht von 175 Gramm

05:45 Uhr: ein kleiner Junge mit einem Geburtsgewicht von 183 Gramm

Alle Babys sind gesund und an Mamas Milchbar ganz eifrig. Nun müssen sie gut wachsen und gedeihen, wofür wir Mama Lizzy und ihren Kleinen alles Gute wünschen.


12. Lebenswoche - der letzte Bericht

16.10.

Mit Beginn der 12. Lebenswoche wurde heute unser Carlson am Nachmittag von seiner Familie abgeholt. Wir haben uns in der einen Woche allein mit Carlson sehr an den kleinen Kerl gewöhnt und so waren nicht nur wir Zweibeiner traurig sondern auch seine Mama Lizzy und Bella. Wir wissen aber auch, dass es Carlson in seiner neuen Heimat gut gehen wird.

Der Familie wünschen wir ganz viel Freude und Carlson ein glückliches Hundeleben.

Jetzt zieht bei uns wieder der normaler Alltag ein. und so verabschiede ich mich auf dieser Seite.

 

11. Lebenswoche

11.10.

Gestern haben wir das Beutlchen für Celino gepackt und am Nachmittag wurde er abgeholt.

Jetzt ist Klein-Carlson bis Sonntag mit den großen Mädels alleine. Er ist momentan noch recht unglücklich ohne seine Geschwister. Aber dafür darf er fast den ganzen Tag mit Mama und Bella durch die Wohnung wuseln. Die Nacht hat er in der Box neben seiner großen Mama wunderbar geschlafen.

Gerade bekam ich einen Anruf und das Frauchen von Celino hat berichtet, dass er sich ganz wohl fühlt und sehr lieb ist. Nun bin ich doch beruhigt, denn ich war beim gestrigen Abschied doch furchtbar traurig.

 

Celino

10. Lebenswoche

09.10.

Heute haben wir die Beutelchen für Charlott und Crispin gepackt. Sie sind in ihr neues zu Hause umgezogen. Nun sind nur noch Celino und Carlson bei uns. Sie fühlen sich ein bisschen einsam ohne ihre Geschwister. Aber Halbschwester Bella tobt sich mit ihnen so richtig aus und so werden sie auch ein klein wenig entschädigt.

06.10.

Es ist so schlechtes Wetter und unsere große Mama lässt uns nicht in den Garten. Wenn wir raus dürfen, müssen wir an der Leine gehen. Sie sagt das müssen wir lernen. Also, nichts mit viel passieren. Aber wir machen immer richtig Rabatz, dann lässt sie uns in der Wohnung rumtoben. Auf den nächsten Fotos war das Wetter nochmal kurz sonnig, so dass wir draußen toben durften.

Unser kleine Schwester Charleen hat sich nun von uns verabschiedet und fühlt sich in ihrem neuen zu Hause schon recht wohl. Wir wünschen der Kleinen ein tolles Hundeleben mit vielen schönen Erlebnissen.

Nun sind wir nur noch ein Quartett, aber man merkt es nicht. Frauchen sagt, wir machen genauso viel Lärm, man merkt nicht, dass Charleen fehlt. Und nun starten wir in die nächste Woche und sind gespannt was so passiert.


9. Lebenswoche

So langsam geht die Zeit mit unserer kleinen und großen Mama dem Ende zu und wir  müssen uns voneinander verabschieden. Momentan genießen wir noch die Zeit miteinander und toben uns so richtig aus. Gestern war nochmal Besuch für Klein Charleen da und sie soll nun schon am Freitag mit ihrem gepackten Beutelchen zum Umzug ins neue zu Hause bereit sein.

Am Nachmittag war die Zuchtwartin da und hat uns angeschaut und viel geschrieben. Sie war vollkommen zufrieden mit uns und es gab auch nichts zu beanstanden, wir sind ja auch ganz tolle Welpen und haben ihr auch gezeigt was Toben bei uns heißt.

Heute kommt Besuch für unseren Carlson und bis dahin schlafen wir ein bisschen. Schließlich müssen wir dann topfit sein, damit wir unsere gute Kinderstube zeigen können.

 


8. Lebenswoche

Die Woche ist schon fast vorüber und wir haben uns noch nicht wieder gemeldet. Aber keine Sorge, uns geht es prima. Cellino sein neues Frauchen hat uns am Montag besucht und hätte den Kleinen am liebsten gleich mitgenommen. Am Dienstag hatte unsere große Mama Termine und am Mittwoch sind wir das erste Mal Auto gefahren. Das hat uns ganz gut gefallen und wir waren auch sehr lieb und wahnsinnig gespannt wo es hingeht. Mama Lizzy und Tante Bella haben uns begleitet. Wir waren ja in einer großen Transportbox eingesperrt und wurden dann von unseren Zweibeinern in die Tierarztpraxis gebracht. Erst mussten Mama und Tante dran glauben, aber die kennen das ja schon. Dann war es endlich soweit und wir konnten einzeln mal aus der Box raus auf einen großen Tisch. Da waren auch noch zwei fremde Leute, der Eine hat uns in die Ohren geschaut und an uns rumgefummelt. Dann kam die Frau (Arzthelferin wird sie genannt) und hat uns ganz festgehalten und der Mann (als Tierarzt wurde er bezeichnet) hat uns fürchterlich gepiekst, aua hat das wehgetan und wir haben natürlich auch dementsprechend geschrieen. Nun sind wir geimpft und gechipt, was sogar in einem Ausweis für jeden von uns steht. Gott sei Dank ging es schnell vorüber und wir durften wieder Auto fahren. Zu Hause waren wir dann alle total geschafft und mit uns war den Rest des Tages nicht mehr viel los. Aber heute sind wir wieder fit und springen draußen rum, was mit Mama viel Spaß macht.

 


7. Lebenswoche

13.09.

Unsere große Mama ist momentan ein bisschen langsam, wahrscheinlich macht ihr die Hitze etwas zu schaffen. Aber heute hat sie uns ein neues Spielgerät aufgestellt und tatsächlich mal wieder ein paar Fotos und auch ein Filmchen aufgenommen.

Das neue Spielgerät ist echt Spitze, wir haben es sofort erobert und alles inspiziert. Was man da so alles machen kann, soll auch gut für die Muskeln sein. Mama Lizzy und Halbschwester Bella haben uns erstmal begleitet und mit uns gespielt.

Da es sooo schlimm warm draußen ist, hat sie uns auch noch eine große flache Wasserschale hingestellt, sie dachte anscheinend,  dass wir mal etwas baden gehen. Aber denkste, das machen wir freiwillig nicht.

Wasser ist doch nur zum Trinken da - oder?


6. Lebenswoche

10.09.

Klein Charlott hatte heute Besuch von ihrer neuen Familie und war ganz angetan.

Nun sind unsere kleinen Mädels endgültig vergeben und es dauert nicht mehr lange, dass sie uns verlassen.

Hier ein kleines Video. Halbschwester Bella darf mit den Kindern spielen.

08.09.

Der Tag fing heute nicht gut an, unsere große Mama hat uns mal wieder eine Wurmkur verpasst, aber wir haben das tapfer überstanden. Dafür durften wir am Nachmittag wieder draußen toben, futtern und natürlich auch schlafen.

07.09.

Heute Nachmittag war strahlender Sonnenschein und wir durften in die große weite Welt. So richtig toll fanden wir das noch nicht. Dann waren auch noch fremde Leute da und haben uns angeguckt und angefasst. Das war ziemlich aufregend da draußen und wir mussten erstmal zusammen kuscheln und ein Nickerchen machen.

06.09.

Unsere Mama übt mit uns, immerzu knurrt sie uns an und bellt auch manchmal. Sie sagt, dass wir lernen müssen uns unterzuordnen. Wir haben ihr natürlich den Gefallen getan, denn ihr knurren hat uns ganz schön Respekt eingejagt. Manchmal stehen wir richtig stramm, aber wenn wir das fein machen, schmust Mama auch mit uns zur Belohnung.

Wir hatten ein aufregendes Wochenende, denn es war Besuch da. Ach was haben wir für viel Aufmerksamkeit bekommen und so konnten wir uns auch mal von unserer besten Seite zeigen. Die Decke in der Wurfkiste haben wir ständig rausgezerrt und den Wassernapf können wir auch schon wegzerren und dabei ein kleines Bad nehmen. Sind von den Zweibeinern Füße zu erhaschen können wir richtig reinzwicken, warum die dann immer gleich so quietschen müssen. Naja, wir haben jetzt halt kleine spitze Zähne. Unsere große Mama hat schon gesagt, dass in den nächsten Tagen noch mehr Besucher kommen werden. Nun hoffen wir aber auch, dass die Sonne wieder rauskommt, denn dann dürfen wir in den Garten. Wir sind schon gespannt was uns da erwarten wird, es wird bestimmt lustig.


5. Lebenswoche

Unsere kleine Rasselbande hat nun schon über das vierfache des Geburtsgewichtes zugenommen. Erstmals haben die Kleinen ihre Abendmahlzeit aus dem Schälchen selbständig gefuttert. Ab heute bekommen sie auch Milchmahlzeiten zugefüttert, damit Mama Lizzy ein bisschen entlastet wird.

Das Futtern aus dem Näpfchen klappt wunderbar, die Kleinen sind ganz diszipliniert.

01.09.

Vom heutigen Tag gibt es wieder ein paar Fotos. Wir sind eine kleine ausgelassene Bande und können wunderbar miteinander spielen, fallen dann aber auch ganz schnell um und müssen schlafen.

Unsere Mama lässt uns gar nicht mehr so gerne bei sich futtern, denn wir haben schon alle die ersten Zähnchen und das zwickt sie dann wohl - so was zickiges!


4. Lebenswoche

Wir sind jetzt in der 4. Lebenswoche und putzmunter. Unsere "große" Mama hat uns doch abends so was komisches versucht ins Mäulchen zu stecken. Das hat einen Augenblick gedauert bis wir auf den Geschmack gekommen sind. Immer wenn sie jetzt kommt lecken wir gleich an ihren Fingern, aber da gibt es nichts. Das ist nämlich unsere Abendmahlzeit und nennt sich Schabefleisch. Am zweiten Tag hat uns das schon ganz lecker geschmeckt und wir konnten gar nicht genug bekommen. Danach war Nagelpflege angesagt und da wir schön satt und müde waren, haben wir auch nicht so rumgezappelt.

Wir wollen uns auch mal nach der Geburtsreihenfolge kurz farbig gekennzeichnet vorstellen:

blaues Halsband                            Junge

orangenes Halsband                     Mädchen

grünes Halsband                           Junge

rotes Halsband                             Mädchen

gelbes Halsband                           Junge

 

Unsere große Mama hat auch schon Namen für uns, aber sie muss erstmal gucken welcher Name für jeden Einzelnen von uns passend ist. So sagt sie jedenfalls.

25.08.

Heute gibt es mal wieder ein kleines Video topaktuelles von uns.

 



3. Lebenswoche

Nun hat die 3. Lebenswoche unserer Babys begonnen. Alle haben jetzt die Äuglein geöffnet und sie sind recht mobil, wie im Vido zu sehen ist. Und ein paar Fotos völliger Entspannung gibt es auch noch dazu.

Die 3. Lebenswoche neigt sich dem Ende. Unsere kleinen Wonneproppen verlassen täglich die Wurfkiste und versuchen die Welt zu entdecken. Aber überwiegend wird doch noch immer geschlafen.

Erste Erkundungstouren

2. Lebenswoche

Wir sind jetzt mitten in der 2. Lebenswoche und bald werden wir unsere Äuglein öffnen und die Welt erkunden. Diese Woche hat uns unsere zweibeinige Mama mal wieder tüchtig geärgert und uns eine Paste ins Mäulchen geschmiert. Igitt war das eklig und wir haben ganz schön rumgejammert. Sie war der Meinung, dass es sein musste, damit wir nicht von Würmern befallen werden und hat uns auch noch angedroht, das zu wiederholen.

8./9. Lebenstag

Wir haben alle unser Geburtsgewicht bereits verdoppelt und sind richtige kleine Wonneproppen.

6./7. Lebenstag

Nun sind wir schon 1 Woche und entwickeln uns prächtig. Wir haben im Durchschnitt 130 gr. zugenommen. Heute hat uns unsere große Mama geärgert, sie hat uns die Nägel geschnitten. Sie meinte, damit wir unsere Mama bei Trinken nicht den Bauch zerkratzen. Naja gut, das wollen wir ja nun auch nicht, also haben wir es uns so leidlich gefallen lassen. Danach sind wir in unserer Wurfkiste total geschafft sofort eingeschlafen.

3./4. Lebenstag

Die Näschen und die Pfötchenballen färben sich schon schwarz.

2. Lebenstag

Wir haben alle schon etwas zugenommen. Unsere Mama versorgt uns bestens.

Bildergalerie vom 1. Lebenstag:

 

nächste Seite